Frühstück Lokaltipps Mein Wien

Frühstücken im Petit Déj in Pötzleinsdorf

Stylisches Ambiente im Petit Dej 1180

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Lokalen, besonders nach Frühstückslokalen. Nachdem der Papa meines Freundes im 18. Bezirk wohnt und wir ihn regelmäßig besuchen, ist mir das neu umgebaute Lokal Petit Dej in Pötzleinsdorf, bei der Endtstation der Straßenbahn, natürlich sofort aufgefallen. Man möge mich jetzt steinigen: ich war bereits vor über einem Monat dort und habe euch den Beitrag schon längst angekündigt, aber wie es so oft ist, kommt es anders als geplant. Macht euch auf viele tolle Bilder gefasst! 

Im Juni hat das von außen unscheinbare Lokal still und heimlich geöffnet. Böse Zungen behaupten, dass die Mamis im Kinderwagen aus der Umgebung schon lange um den Platz herumgeschwirrt sind. Zuvor befanden sich verschiedene Betreiber in den Räumlichkeiten, aber keines der Lokalkonzepte ging auf. Sieben Lokale in zwanzig Jahren soll es gegeben haben. 

Die neuen Betreiber haben das Lokal grundauf saniert und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Einen großen Gastgarten mit Spielmöglichkeiten für die Kinder gibt es auch.
Für alle ohne Französischkenntnisse: Petit Dej ist die Abkürzung für Petit Déjeuner, das so viel wie Frühstück übersetzt heißt. Der Name ist Programm! 

Details im Petit Dej in Pötzleinsdorf

Gastgarten im Petit Dej 1180

Neben einer langen Theke mit feinster Patisserie gibt es eine überschaubare Frühstückskarte. Von 8:00 bis 14:00 Uhr gibt es Omlette, Rührei, Pochierte Eier, Eier en cocotte (im Glas, überbacken) und zwei Frühstückskombos (Petit dej und Continental). Alle Eierspeisen werden mit Dip Sauce und Bratkartoffeln serviert. Dazu können zusätzliche Toppings, Beyonne-Schinken oder Käse bestellt werden. Währenddessen und danach gibt es verschiedene Sandwiches und Salate ( zwischen €9,90 und €11,90). 

Feinste Patisserie Theke im Petit Dej in Pötzleinsdorf

Feinste Patisserie Auswahl im Petit Dej in Wien 1180

Pikante Kleinigkeiten im Petit Dej in Wien 1180

Frische Makronen im Petit Dej in Wien 1180

Da wir uns erst gegen Mittag im Lokal getroffen haben, wagte ich mich über pochierte Eier mit süßem Toast, Sauce Hollandaise und Spinat drüber. Kostenpunkt; stolze €11,90.
Meine beiden Begleiter nahmen beide das Frühstück Continental mit Schinken, St. Nectaire Käse, Spiegelei, Brotkorb Obstspießchen und einem Heißgetränk um €9,90. 

Der Tee war kein besonderer und schlägt mit €3,50 zu Buche. Für alle KaffeetrinkerInnen: eine Melange oder ein Cappuccino kosten €3,80. um €1 Aufpreis gibt es die Möglichkeit den Kaffee mit einem der vielen Monin-Sirupe zu verfeinern. Der Kaffee ist außerdem auch koffeinfrei, mit Sojamilch oder laktosefreier Milch (ohne Aufpreis) erhältlich. 

Es gibt auch noch hausgemachte Säfte um €4,50, eine hausgemachte Limonade (war leider am Tag unseres Besuchs bereits ausgetrunken) ebenfalls um €4,50, diverse antialkoholische Getränke und einige „Cocktails“ (Aperol Spritz, Kir Royal, Bloody Mary,..) zwischen €5,90 und €7,50. 

Der Service war sehr freundlich und nett, wenn auch noch ein wenig unbeholfen. Die Kellnerin meinte es gut, aber man merkte eben, dass sie noch nicht so gut eingarbeitet war. Die Speisen wurden flott serviert und waren hübsch angerichtet. Leider war das Licht über unserem Tisch ein wenig grell, weshalb das fotografieren der Speisen nicht so gut gelang. Das fällt meiner Meinung nach in die Kategorie „First world problems“  ;). 

Modern renoviertes Frühstückslokal Petit Dej in Pötzleinsdorf

Das HIghlight des Frühstücklokals ist die mintfarbene Kaffeemaschine

Details im Petit Dej in Wien 1180

 

Continental Frühstückskombo im Petit Dej

Pochiertes Ei im Petit Dej in Pötzleinsdorf

Das Continental Frühstück war sättigend, aber nichts besonderes. Das Spiegelei wurde sehr hübsch in einer kleinen Pfanne angerichtet. Das pochierte Ei kostete gerechtfertigt mehr. Die Portion war nämlich wirklich größer als die des Continental Frühstücks, außerdem auch sehr deftig und sättigend. Eine Sauce Hollandaise am Morgen könnte ich nicht jeden Tag essen. Die gebratenen Erdäpfeln waren eine nette Idee, aber meiner Meinung nach ein wenig zu heftig (und fettig) für ein Frühstück. Ansonsten sehr gut gelungenes Ei und ansprechend angerichtet. 

Hungrig war ich zwar nicht mehr, aber die Vitrine mit den Patisserien lächelte mich bereits von Beginn an an. Ich bestellte mir deshalb nach einer kurzen Esspause noch ein Eclaire mit einer Nougatfüllung mit Streusel. Mein Freund bestellte sich noch ganz klassisch ein Pain au chocolat. Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Beides schmeckte wirklich sehr gut! Da fiel das teilen schwer ;).

Fliesenkacheln im Petit Dej

petitdej_eclairenahe

Fazit: Das Petit Déj ist ein Lokaltipp im 18. Bezirk und nicht nur bei den AnrainerInnnen sehr beliebt. Die Frühstückskombos sind deftig, die Patisserie unschlagbar gut! Die Preise sind nicht ganz günstig. Das moderne Ambiente und die Lage zahlt man eben mit.
Für einen Ausflug am Wochenende gut geeignet. Danach kann man sich die Beine bei einem Spaziergang im Schlosspark Pötzleinsdorf vertreten. Das MAK im Geymüllerschlössel ist auch in unmittelbarer Nähe. 

Achtung! Das Lokal ist von 7. bis 21. August auf Sommerurlaub

Frohes Frühstücken! 
Eure Jasmin 

Neues Lokal in Wien 1180 Petit Dej

Petit Déj
Pötzleinsdorfer Straße 67, 1180 Wien,

Öffnungszeiten: Mittwoch–Sonntag: 8:00 – 22:00 Uhr

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.