Rezepte

Happyness is homemade: Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Schokokuchen mit flüssigem Kern

Weihnachten nähert sich uns in großen Schritten und die liebe Clara von tastesheriff hat wie jedes Monat ein neues Thema für die ichbacksmir-Aktion hochgeladen. Das Motto lautet dieses Mal: Weihnachtsleckerei.

Da ich dieses Jahr am Heiligen Abend wieder für einige (Schwieger-)Familienmitglieder kochen werde und diese jedenfalls kulinarisch verwöhnen möchte, habe ich mich für folgendes Rezept entschieden, welches zwar nicht besonders weihnachtlich ist, aber bisher immer sehr gut ankam.

Die Zutaten für 4 Portionen (Ikea-Förmchen mit 9cm Durchmesser):
120g Butter
120g Schokolade (Koch- oder Zartbitter)
4 Eier
150g Zucker
70g Mehl
20g Kakaopulver

Anleitung:
Butter und Schokolade (über Wasserdampf) verflüssigen.
Anschließend mit Eiern und Kristallzucker schlagen und zum Schluss Mehl und Kakaopulver zufügen.

Ungefähr 7 bis 10 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 210°C Heißluft backen.
Ein wenig abkühlen lassen vor dem Servieren!

Schokokuchen mit flüssigem Kern

ichbacksmir_schokokuchen2

Ja, das ist mal wieder ein ganz einfaches und schnelles Rezept – ganz nach meinem Geschmack!
Eine liebe Freundin hat diese Schokoküchlein mit flüssigem Kern im Sommer für unser Mädlsfrühstück auf ihrerer großen Dachterrasse (ja, da kann Frau schon mal neidisch werden ;)) gebacken. Serviert hat sie die kleinen schokoladigen Kalorienbomben mit Vanilleeis und Erdbeeren. Da die Erdbeer-Saison bereits vorüber ist, habe ich meine Schokoküchlein ganz klassisch ohne viel Schnickschnack angerichtet. Um das ganze farblich ein wenig aufzupeppen habe ich meine Lilienporzellan-Untersetzer ein wenig zweckentfremdet. 

Was esst ihr Gutes an Heilig Abend? Oder spielt das Essen nur eine Nebenrolle?
Alles Liebe, 
Eure Jasmin 

Schokokuchen mit flüssigem Kern

 

Ich backs mir

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    claretti
    21. Dezember 2014 at 16:46

    hach wie lecker!! Ich glaub das gibts bei uns auch direkt heute – ja is denn heut schon Weihnachten?!?!
    Schön das Du mitgemacht hast!
    Liebste Grüsse
    Claretti

    • Reply
      Jasmin
      21. Dezember 2014 at 18:02

      Oh fein das freut mich!
      Lasst es euch schmecken 🙂

      Alles Liebe nach Hamburg,
      Jasmin

  • Reply
    Barbara
    22. Dezember 2014 at 20:52

    Wow! Sehen toll aus… Leider darf ich die aufgrund einer Unverträglichkeit nicht essen. Aber allen, die sie nachmachen, wünsche ich gutes Gelingen! 🙂

    • Reply
      Jasmin
      23. Dezember 2014 at 10:07

      Vielen lieben Dank für die lieben Worte, Barbara!
      Oje schade.. vielleicht kannst du das Rezept ja für dich ein wenig abwandeln..

      Schöne Feiertage!
      Alles Liebe,
      Jasmin

  • Reply
    Britta
    25. Dezember 2014 at 15:21

    Hallo Jasmin,

    wow, Schokolade und flüssiger Kern so einfach und genial? Ich dachte immer das würde nicht gehen. 😉 Das muss ich probieren!

    Viele liebe Grüße ins schöne Wien und frohe Weihnachten!
    Britta

    • Reply
      Jasmin
      26. Dezember 2014 at 1:09

      Liebe Britta,

      das Rezept ist meiner Meinung nach echt total einfach und lecker. Bin gespannt, wie es bei dir klappt.

      Alles Liebe und frohe Feiertage!
      Jasmin

      • Reply
        Britta
        27. Dezember 2014 at 15:24

        Liebe Jasmin,

        vielen Dank für deine lieben Worte. Je länger ich über die Küchlein nachdenke, desto mehr gelange ich zu der Überzeugung, dass sie das perfekte Silvester-Dessert für meine Freunde und mich sein werden. 🙂

        Viele liebe Grüße
        Britta

  • Reply
    Britta
    26. Januar 2015 at 18:04

    Hallo nochmal Jasmin,

    da du keine Trackback-Url hast, wollte ich dir kurz zeigen, dass ich diese leckeren Küchlein zu Silvester nachgebacken und jetzt auch gepostet habe. Sie waren wirklich super – vielen Dank nochmal für das Rezept. 🙂

    Liebe Grüße
    Britta

    http://bakingsheets.de/pretty-little-lavacakes-schokokuchlein-mit-flussigem-kern/

    • Reply
      Jasmin
      27. Januar 2015 at 11:21

      Liebe Britta,

      Es freut mich sehr, dass dir das Rezept so gefallen hat und du mich auf deinem Blog verlinkt hast.
      Das ehrt mich richtig :).

      Sehr nett ist dein Blog!
      Beste Grüße aus Wien,
      Jasmin

      • Reply
        Britta
        27. Januar 2015 at 17:50

        Liebe Jasmin,

        vVielen Dank für die Komplimente! 🙂
        Natürlich verlinke ich dich und deine schöne Seite sehr gern. 🙂

        Liebe Grüße aus Berlin
        Britta

    Leave a Reply