Frühstück Lokaltipps

Rauwolf Rösthaus + Brewbar in der SCS

Innenbereich im Rauwolf Rösterei + Brewbar

Die Uni beginnt für mich erst nächste Woche, weshalb ich diese Woche meine freien Tage noch richtig genießen und auskosten konnte. Nach einem Besuch bei meinem Stammfriseur bin ich ein wenig durch die SCS- Shopping City Süd spaziert und habe eine Freundin getroffen, die mir von einem neuen Kaffeehaus erzählt hat. Um ehrlich zu sein bin ich kein großer Fan von Restaurants und Cafés in Einkaufszentren, aber da es am Weg lag suchte ich es auf und wurde positiv überrascht. 

Ganz unauffällig in einem Seiteneingang, im Schatten des neuen Billa, ist Rauwolf Rösthaus + Brewbar situiert. Ein handgeschriebenes Schild mit „Best Coffee in the Mall“ und offene Kaffeesäcke mit Bohnen stehen vor dem neuen Lokal.
Die Einrichtung ist schlicht, aber modern – meiner Meinung nach skandinavisch inspiriert. Es gibt viele Sitzmöglichkeiten, wobei die Lounge im hinteren Bereich mit weißer Backsteinmauer und niedrigen Möbeln besonders zum Verweilen einlädt. 

 

Eröffnet wurde das Lokal erst Anfang/Mitte September 2014. Auf Facebook konnte man den Baufortschritten folgen. Es ist das erste Café von Michael Parzefall und gehört keiner Kette an. Er ist Besitzer und Begründer des Kaffee- und Rösthaus Rauwolf. Zur Entstehung des Lokals gibt es folgende Geschichte: Herr Rauwolf war Entdeckungsreisender, ist Botaniker und bezeichnet sich als der wohl erste Barista Europas. Auf seinen Reisen verkostete er verschiedene Kaffeesorten und entdeckte exotische Pflanzen, die in Europa noch unbekannt waren. Seine Entdeckungslust und das Interesse an neuen außergewöhnlichen Kaffees beziehungsweise an neuen Wegen der Zubereitung um den Kaffeebohnen Geschmacksnoten zu entlocken treibt Leonhard Rauwolf an.
Weil sich der ehemalige Manager Michael Parzefall ebenfalls als Entdecker sieht, nannte er sein Rösthaus Rauwolf.

Wir wollen wissen wo, wie und unter welchen Bedingungen unser Kaffee erzeugt wird und wer die Menschen sind, die für uns arbeiten.

Das Personal war überaus freundlich, als ich alleine in die Lokalität gestoßen bin. Zu diesem Zeitpunkt wusste niemand (inklusive mir) nicht, wer ich bin und dass ich über sie schreiben werde, weshalb mich die Gastfreundschaft und die vielen Informationen zum Lokal (und über die Idee dahinter) noch mehr gefreut haben! 🙂

Am Tisch habe ich in aller Ruhe die große Karte studiert. Angeboten werden neben drei verschiedenen Kaffeesorten und unterschiedlichen Kaffeevariationen noch hochwertiger Tee, homemade Eistee, regionale Fruchtsäfte, selbstgemachte Kuchen, Wraps und Sandwiches. Alle Getränke und Speisen können im Lokal konsumiert werden oder werden auf Wunsch „To Go“- verpackt. Kaffee kann selbstverständlich auch erworben und ganz nach den eignen Wünschen abgefüllt und geröstet werden. Geröstet wird der Kaffee außerdem vor Ort, direkt im Lokal. 

Kaffeesäcke in der Rauwolf Rösterei und Brewbar

Da ich selbst keinen beziehungsweise kaum Kaffee trinke habe ich mich nach kurzer Beratung mit dem Kellner für einen Himbeer Hibiskus Eistee mit Gojibeeren entschieden. Es gab außerdem noch einen Matcha-Ingwer-Lemongrass und einen Wildkräuter-Holunderbeeren um €3,60. 
Dazu habe ich einen super leckeren Cheesecake von der Theke gegessen. Beides hat sehr gut geschmeckt! 
Nachdem ich keinen Kaffee getrunken habe, habe ich spontan andere Besucher des Rauwolf gefragt. Durch die Bank bekam ich positive Rückmeldung („der Kaffee ist ausgezeichnet“).
Kaffeezubehör, wie Filter, Siphon, Brühkanne und Co, kann auch direkt vor Ort gekauft werden. 

Mein Fazit: Unbedingt nach oder vor einem Shoppingtag Rauwolf Rösthaus + Brewbar aufsuchen. Das Interior gefällt, das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam und durch die Bank schmeckt alles gut! Ein Konzept das überzeugt!

Kennt ihr meine Lokalentdeckung bereits?
Eure Jasmin

Rauwolf- Best Coffee in the Mall

Adresse:
Rauwolf Rösthaus + Brewbar

SCS – Allee 322, 2334 Vösendorf 
Ebene 0/126 direkt bei der Water Plaza, neben C&A

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.